Stiftung bietet Mitarbeitenden kostenfreien Schutz vor Grippe

Die Evangelische Schulstiftung bietet in diesem Jahr zum ersten Mal eine kostenfreie Grippeschutzimpfung für Ihre Mitarbeiter*innen an den Schulen an. Ab dem kommenden Jahr soll diese zusätzliche Vorsorge auch den Mitarbeitenden in der Geschäftsstelle zu Gute kommen.

In den vergangen Wochen impfte der Betriebsärztliche Dienst (BAD) 58 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Evangelischen Schulen in Neukölln, Frohnau und Pankow. An diesen Standorten meldeten sich ausreichend Mitarbeiter für die Impfung an.

Die Grippeschutzimpfung ist eine zusätzliche Leistung der Stiftungsfamilie, die ab diesem Jahr regelmäßig angeboten werden soll. Die kaufmännische Vorständin, Christina Lier befürwortet die Maßnahme: „Die Gesundheit unserer Mitarbeitenden liegt uns am Herzen. Gerade im Bereich Schule gibt es viele Übertragungsmöglichkeiten. Mit einer Grippeschutzimpfung schützen wir Mitarbeitende und Schüler*innen gleichermaßen.“

Anders als bei den Vorsorgeangeboten der Hausärzte, verwendet der Betriebsärztliche Dienst ein Serum, das einen höheren Schutz vor Grippeerkrankungen bietet.