Schülerin der Evangelischen Schule Neuruppin gewinnt bei "Jugend debattiert"

Beim Landesfinale von „Jugend debattiert“ belegte Johanna Liebe, Schülerin an dem Evangelischen Gymnasium Neuruppin, den ersten Platz.

Amely Wernitz (l.) und Johanna Liebe (r.) Quelle: Landtag Brandenburg/Fabian Schellhorn

Die 14-Jährige überzeugte in ihrer Altersgruppe mit ihrer Argumentation zum Thema wolfsfreie Zonen im Land.

Der alljährliche Wettbewerb fand am 19. März im Plenalsaal des Brandenburger Landtages statt. Rund 4.300 Schüler*innen aus 25 Schulen des Landes beteiligten sich in diesem Jahr an dem Landesentscheid.

Das Bundesfinale findet vom 14. bis 16. Juni 2018 in Berlin statt.