Umgestalteter Schulhof für Neuruppin

Die Evangelische Grundschule in Neuruppin hat seit Anfang Mai einen neugestalteten, begrünten Schulhof. Sechs Wochen mussten die Schüler`*innen im Alter von fünf bis zwölf Jahren warten. Am Freitag den 5. Mai nahmen die Kinder Ihre neue Spielfläche nach einer Andacht begeistert in Besitz.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 46.000 Euro. Die Evangelische Schulstiftung in der EKBO, der Förderverein der Schule Neuruppin, das Optikerunternehmen Fielmann und der Spielzeugbauer Sik-Holz GmbH unterstützten das Projekt finanziell und mit Sachspenden.

Der Vorstandsvorsitzende Frank Olie lobt besonders das Engagement der Mitarbeiter*innen und Eltern: „Durch Ihre Kreativität und Ihren besonderen Einsatz ist hier ein Ort entstanden, an dem Lernen und Spielen möglich wird. Sie waren das Herz und der Motor dieses Projekts und darauf können Sie stolz sein. Unsere Schulen brauchen Menschen wie Sie, die den Blick auf die Bedarfe der Schüler*innen richten und ihnen mutig Raum geben.“

Nach Plänen des Landschaftsarchitekturbüros BW&P erhielt der Grundschulhof eine neue große Sandfläche mit verschiedenen Bäumen und einem Mantel aus Hainbuchen und Gräsern. Attraktion ist die sogenannte „Ameise“, ein aus Robinienhölzern bestehende Spielanlage, zum Klettern, Balancieren und Laufen.