Multireligiöser Gottesdienst stimmt Läufer*innen auf den 12. Berliner Friedenslauf ein

Mit einem multireligiösen Gottesdienst in der St. Marienkirche am Alexanderplatz, stimmten der Bischof Markus Dröge und die Vertreter des House of One – Imam Osman Örs, Rabiner Andrea Nachama und Pfarrer Gregor Hohberg, rund 400, der erwarteten 5.000 Läufer auf den 12. Berliner Friedenslauf ein.

In seiner Predigt betonte Bischof Dröge: Für den Frieden müssen wir uns alle bewegen und wir müssen bereit sein voneinander zu lernen. Darum ist der multireligiöse Gottesdienst und der 12. Berliner Friedenslauf, ein bemerkenswertes, öffentliches Zeichen für Solidarität und Toleranz. Denn so stellte der Bischof klar: „Religionen sind dafür da dem Frieden zu dienen. Wenn Religionen missbraucht werden, um Gewalt zu säen, dann sind sie keine Religionen“.

Das forumZFD und die Evangelische Schulstiftung in der EKBO veranstalten den jährlichen Spendenlauf in Kooperation mit dem Berliner Firmenlauf. Beim 12. Berliner Friedenslauf erwarten die Organisatoren rund 5.000 Schüler*innen aus Berlin und Brandenburg. Jede* Läufer*in sucht sich einen Spender und vereinbart mit ihm einen festen Betrag für jede gelaufene Runde. Die zwei Kilometer lange Strecke führt vorbei am Brandenburger Tor und dem Tiergarten.

Der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO, Frank Olie betont: „Beim Friedenslauf können sich Schüler*innen und Erwachsene gemeinsam für andere engagieren und in Gemeinschaft voneinander lernen. Das entspricht unserem evangelischen Bildungsverständnis.“

Im vergangenen Jahr trugen die Läufer*innen rund 74.000 Euro zusammen. In diesem Jahr laufen die Teilnehmer*innen für ein Friedensprojekt im Libanon und das House of One, ein Gemeinschaftsprojekt von Christen, Juden und Muslimen.

Der Friedenslauf startet am Mittwoch, dem 21. Juni 2017, um 10:30 Uhr mit einem Vorprogramm vor dem Brandenburger Tor. Die Läufer*innen starten von hier aus um 11:00 Uhr. Der Friedenslauf ist ein Angebot für alle, die für Solidarität und Gewaltfreiheit ein Zeichen setzen möchten.

Wer sich noch kurzfristig engagieren möchte, ist herzlich eingeladen mitzulaufen. Anmeldungen sind unter berlin@run4peace.eu möglich.