Betriebliches Gesundheitsmanagement


Gesunde Schule

Seit April 2012 wird das Projekt „Mitarbeitergesundheit“ von der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO durchgeführt, um besser für die Gesundheit ihrer insgesamt 1200 Mitarbeitenden sorgen zu können. Ziele des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sind die Weiterentwicklung einer gesundheitsförderlichen Ablauforganisation in den Schulen sowie der Anstoß zu gesundheitsorientierten Organisationsentwicklungsmaßnahmen und das Stärken individueller Ressourcen.

Auf Trägerebene wird das Projekt von einem Steuerkreis Gesundheit begleitet, der sich aus Mitgliedern ganz verschiedener Arbeitsbereiche im Unternehmen zu-sammensetzt. Dazu gehören Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Schulen und Horte, der Mitarbeitervertretung, der Geschäftsstelle sowie der Vorstand der Stiftung. Am Anfang dieses Projekts stand eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung, bei der mit über 80 % eine außergewöhnlich hohe Rücklaufquote erreicht wurde. Als große Belastungen im Schulalltag werden beispielsweise das schwierige Pausenmanagement in den Schulen sowie das unter den Pädagoginnen und Pädagogen verbreitete Gefühl, nie mit der Arbeit fertig zu werden, wahrgenommen.

Nach vier Jahren endet nun die erste Projektphase. Inhaltliche Schwerpunkte waren z.B. Resilienz, gesunde Kommunikation und Sitzungskultur, Schulrhythmus, Teamzimmer, Zeitmanagement und Bewältigung des Demographischen Wandels, die in der zweiten Projektphase weiter vertieft werden sollen. Diese zweite Phase geht von 2016 bis 2019. Zu B-ginn dieser Phase wird die erfolgreiche Mitarbeiterbefragung von 2012 wiederholt. Ziel dieser Phase ist es, auf den bisherigen Erfahrungen aufzubauen, sodass die Stiftung durch die strukturierte und langfristige Ausrichtung des Gesundheitsmanagements zu einem Leuchtturm in der Schullandschaft werden kann.

Die Arbeitsansätze in diesen Themefeldern stellt unsere Broschüre "Gesunde Schule" vor.

Mitglieder des Steuerkreises

zurück