Weitere Fortbildungsangebote/Termine des Mediationsbereiches im Schuljahr 17/18

Di 10.10.2017 (10-17 Uhr) - 1. Fortbildungsangebot für SchulmediatorInnen: Konfliktlotsentrainings

·         Grundlagenangebot: Vorstellung eines Grundlagentrainings für Konfliktlotsen im Grund- und Oberschulbereich für Einsteiger und Interessierte

·         Vertiefungsmöglichkeiten für geübte Konfliktlotsen: Klassenmediation mit Botengruppe, Konfliktlotsen als Schülercoach bei Schulsorgen, Konfliktlotsen als soziale Botschafter

Di 28.11.2017 (10-17 Uhr) - Mobbing vorbeugen, erkennen, bearbeiten

Wie können Pädagogen professionell mit Mobbing und Cybermobbing umgehen?

Es wird aufgeklärt, was genau unter Mobbing und Cybermobbing zu verstehen ist und wie eine typische Mobbingstruktur aufgebaut ist. Neben diesem theoretischen Input möchten wir einen Gesprächsleitfaden für den Umgang mit Mobbern und Gemobbten vorstellen, diskutieren und gemeinsam erproben. Für die konkrete Bearbeitung von Mobbing demonstrieren wir und reflektieren anschließend mit euch eine mediative Konfrontation und den Ansatz ohne Schuldzuweisung (NBA). Im letzten Abschnitt diskutieren wir Möglichkeiten der Prävention und möchten euch Beispiele für Sozialtrainings und das Statuentheater zeigen.

Mi 28.02.2018 - Konfliktlotsentreffen (regional)

Die jährlichen Treffen sind zur Stärkung, Vernetzung und Wertschätzung der Mediationsarbeit insgesamt gedacht. Hierzu werden alle SchulmediatorInnen von allen Schulen mit ihren aktiven Konfliktlotsen eingeladen. Es ist wieder vorgesehen an insgesamt 5 Standorten jeweils 4-5 Schulen zusammenzufassen, damit sich die Konfliktlotsen und Betreuer untereinander kennenlernen und vernetzen können. Die Treffen werden außerdem dafür genutzt, um miteinander Mediationsübungen durchzuführen.

Mi 21.03.2018 - 2. Fortbildungsangebot für SchulmediatorInnen: Supervision/Trainings

  • Supervisionsmöglichkeit von Fällen: Mediationsfälle mit Kollegen auswerten
  • Bei Nachfrage weitere Konfliktlotsentrainings

Mi 02.05.2018 - Mediatorentreffen aller SchulmediatorInnen

Diese jährlichen Treffen aller SchulmediatorInnen sind zum Austausch, zur Vernetzung, aber auch zur Stärkung und Weiterentwicklung der Mediationsarbeit gedacht. Hierfür werden alle vor Ort tätigen Betreuer eingeladen, die die Konfliktlotsen vor Ort ausbilden und begleiten.