Patenschaft im SchulAlltag (PiSA)

 

Gestalten Sie mit, werden Sie Lernpat*in!

Patenschaft im SchulAlltag (PiSA) - ein Kooperationsprojekt des Diakonisches Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO.

Eröffnen Sie Kindern Einblicke in Kultur, Wissenschaft oder Handwerk und begleiten sie dabei, die Welt außerhalb der Schule zu entdecken. Mehr Informationen zum Projekt PiSa finden Sie in unserem Flyer!

Sie wollen Schule mitgestalten und junge Menschen für Ihren Beruf begeistern?

Sprechen Sie uns an:
Michaela Lindovsky
030 - 24 344 458
pisa[at]schulstiftung-ekbo.de

 

CHARISMA
Die Freiwilligenagentur von Kirche und Diakonie
Schönhauser Allee 141
10437 Berlin
Friederike von Borstel
030 – 44 03 08 14 2
borstel.f[at]dwbo.de
www.charisma-diakonie.de

Unsere Lernpaten – das sind sie:

Bundesfreiwilligendienstleistende

Die zwanzigjährige Tabea Armbröster studiert an der Humboldt Universität Berlin. An unserer Evangelischen Schule Schönefeld war sie im Schuljahr 2016/17 als Bundesfreiwilligendienstleistende ehrenamtlich tätig. Armbröster erweiterte die Schulbibliothek, unterstützte Lehrkräfte im Sport- und Englischunterricht, begleitete Klassen bei Ausflügen und Klassenfahrten und half bei Abiturvorbereitungen.

„Ich studiere an der Humboldt Universität in Berlin und werde Lehrerin. Ausschlaggebend dafür war schlussendlich meine Zeit an der Evangelischen Schule Schönefeld. Ich habe dort meinen Bundesfreiwilligendienst absolviert und vom Lehrerteam viel gelernt. Ich weiß jetzt, wieviel Verantwortung Lehrer*innen tragen. Die Klassenfahrt nach England begleiten zu dürfen, war wirklich cool.“

Lernpate

Seit zehn Jahren engagiert sich Sven Axel Kordus als Lernpate an unserer Evangelischen Schule Steglitz.  Dem 70jährigen ist das innerpatenschaftliche Netzwerken sehr wichtig: Allen Pat*innen der Evangelisch Schule Steglitz sendet er regelmäßig E-Mails oder Fotos von gemeinsamen Veranstaltungen. Kordus selbst war 40 Jahre als Organisationsleiter und Betriebsrat in der Westberliner Versicherungsbranche tätig.

„Ich habe mit unserer Willkommensklasse gearbeitet und den Kindern beim Deutschlernen geholfen. Viele von ihnen konnten sehr schnell Anschluss finden. Darauf bin ich sehr stolz. Auch mit den Grundschülern mache ich regelmäßig Hausaufgaben. Es bereitet mir unglaublich viel Freude mit den Kindern zu arbeiten und vor allem zu erleben, wie sie sich entwickeln und Fuß im Leben fassen. Ich bin gerne hier.“

Schülerbibliothekendienst

Der Narkosearzt Wolfgang Hund hat durch seine Teilzeitbeschäftigung am Unfallkrankenhaus Berlin jeden Donnerstag frei. An dem Tag bringt der 46jährige den Schüler*innen unserer Evangelischen Schule Friedrichsagen das Medium Buch nahe.

„Meine beiden Jungs sind an der Evangelischen Grundschule Friedrichshagen in der vierten und fünften Klasse. Und so habe ich gesehen, dass hier eine kleine aber feine Schülerbibliothek entsteht, die ich helfen konnte aufzubauen. Das Erfüllende für mich sind mittlerweile die Stammgäste unserer Bibliothek. Kinder, die regelmäßig kommen und wissen, wo ihre Bücher stehen. Viele von ihnen wollen bereits gerne ein bisschen mithelfen.“

Lesepatin

An unserer Evangelischen Schule Lichtenberg ist Karin Kemal seit fünfeinhalb Jahren als Lesepatin ehrenamtlich tätig. Die studierte Biologin, die besonders Eulen und Raben mag, begeistert die Kinder mit ihren selbst geschrieben Geschichten für das Lesen und die Schönheit der Natur.

„Lesen ist eine Kernkompetenz. Wenn man nicht lesen kann, geht einem im Leben so viel verloren. Durch das Lesen erschließt sich einem die Welt. Das möchte ich den Kindern mitgeben. Für mich ist meine ehrenamtliche Tätigkeit für die Evangelische Schulstiftung in der EKBO mein Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung und gibt mir da gute Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun.“

 

 

Lesen Sie mehr im Artikel "Ich bin gern hier" in der Zeitung "die Kirche"