Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Evangelische Schule Lichtenberg stiftet Namen für das Maskottchen „Para Panda“

Die Evangelische Schule Lichtenberg hat den Namenswettbewerb für das Maskottchen der Para Leichtathletik-EM gewonnen.

Foto: Binh Truong

In Zusammenarbeit mit der DGUV und der Unfallkasse Berlin hatten Berliner Grundschulen sechs Wochen lang die Möglichkeit, im Klassenverband einen Namen für das Maskottchen „Para Panda“ zu finden. Aus zahlreichen Einsendungen wählte das Organisationskomitee den  Namen„ Max“ aus, den sich die Schüler*innen der Klasse 5a von der Evangelischen Grundschule Lichtenberg ausgedacht hatten.

Vertreter*innen der Gewinnerklasse werden diesen Namen nun offiziell dem Para Panda überreichen. Die Gewinnerklasse gewinnt neben einem Klassensatz Kuschelpandas und Tickets für einen Tag der EM, auch ein Fotoshooting mit dem Panda.

Vom 20.-26.08.2018 findet die Para Leichtathletik-EM im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark stattfinden. Weltrekordler wie Markus Rehm und internationalen Athlet*innen werden dort 191 Wettkämpfe austragen.