Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Wriezener Gymnasiasten spenden für Kinderhospitz

Die Gesamtschülervertreter der Evangelischen Johanniterschulen Wriezen übergaben am 7. November einen Scheck über rund 1.400 Euro an das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin-Pankow.

Eine Mitarbeiterin der Einrichtung, Claudia Thomas, nahm die Spende entgegen und  berichtete über die Arbeit des Hospizes. Der Sonnenhof begleitet Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre in den letzten Monaten oder Tagen ihres Lebens. Außerdem betreut es ambulant deren Familien. Ein Beispiel für die Arbeit des Hospizes ist das Angebot von Trauergruppen für Geschwisterkinder.

Das gesammelte Geld stammt aus dem Projekt „Aktion Tagwerk“, an dem die Schule seit vielen Jahren regelmäßig vor den Sommerferien teilnimmt. Der Verwendungszweck wird im Vorfeld in der Gesamtschülervertretung diskutiert und festgelegt. An dem Projekt-Tag engagieren sich alle Schüler*innen des Gymnasiums einen Tag lang in einem Betrieb oder im häuslichen Umfeld. Sie erhalten dafür eine Spende, die dem ausgewählten Projekt zugutekommt.

In den vergangenen Jahren war das Kinderhospiz bereits einmal Spendenempfänger. In den letzten zwei Jahren spendete die Schule für den Blauen Bus des ortsansässigen CVJM.