Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Einführung der neuen Schulleiterin des Evangelischen Gymnasiums zum Grauen Kloster

Jetzt auch mit „Gottes-Segen“: Dr. Annette Moreno-Martinez wurde in einem Festgottesdienst mit Segenswünschen des Superintendenten Bolz und der gesamten Schulgemeinde feierlich in ihr Amt eingeführt. Die Berlinerin leitet bereits seit August dieses Jahres das renommierte Altsprachliche Gymnasium in Schmargendorf und erhielt nun ihren rituellen Segen.

Die neue Schulleiterin des Evangelischen Gymnasiums zum Grauen Kloster, Dr. Anette Moreno-Martinez wurde am Freitag, den 1. November 2019 mit einem feierlichen Gottesdienst in der Kreuzkirche-Schmargendorf in ihr Amt eingeführt.

Superintendent Carsten Bolz bezog sich in seiner Predigt auf die Bibelstelle Jesaja 40,31: „Aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.“ Er verglich die Leitung einer Schule auch mit der Koordination verschiedener Adler und Ihrer eigenen Flugbahnen und wünschte Frau Martinez die Stärke und Weitsicht diese wertschätzend und sinnvoll zu leiten.

Im Anschluss gaben der Superintendent, der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung, Frank Olie, der Gesamtelternvertreter des Gymnasiums, zwei Lehrer und eine Schülerin der Schulleiterin ihre persönlichen Segenswünsche mit auf den Weg.

Im  August 2009 übernahm Martinez-Moreno die pädagogische Koordinierung der gymnasialen Oberstufe und unterrichtete in den Fächern Deutsch und Französisch. Im Jahr 2015 wurde ihr die stellvertretende Schulleitung übertragen. Seither schaffte sie den Unterricht am Samstag ab und setzt sich für eine Flexibilisierung der Altsprachlichkeit in der Oberstufe ein.

Martinez Moreno, die Romanistik und Germanistik an der TU Berlin studierte, hat noch viel vor: „Ich wünsche mir eine Schule, die die Schülerinnen und Schüler motiviert und die technisch auf dem neuesten Stand ist. Ich möchte einen Bogen schlagen von unserem humanistisch-altsprachlichen und evangelischen Profil zu einem durch die digitalen Medien gestützten modernen Lehren und Lernen. Mein Ziel ist gute evangelische Bildung in einer digital geprägten Welt.“

Seit 2004 trägt die Evangelische Schulstiftung in der EKBO die stark nachgefragte Schule. In diesem Jahr feiert das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster sein 70-jähriges Bestehen.