Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Evangelische Schule Berlin-Mitte erhält Inklusionspreis

Die ESBM ist eine von sieben Schulen, die der Preis für "7x7 Inklusion kommunizieren" am 23.09.2020 in Hannover durch Dr. Annerose Fromke, Tobias Jarzombek und Stiftungsratsvorsitzenden Pfarrer Sönke Krützfeld überreicht wurde.

Da der ursprüngliche Termin der Preisverleihung durch den Lookdown nicht stattfinden konnte, wurden die sieben Preisträgerschulen zusammen mit den diesjährigen Preisträgerschulen für "Sichtbar Evangelisch" ausgezeichnet. Die Festrede "Wie der Mensch zum Menschen wird" hielt Margret Rasfeld.

Die ESBM ist für die Idee eines mobilen Kiosk ausgezeichnet worden. Von Kindern für Kinder wird ein vielseitig nutzbarer mobiler Schulkiosk entwickelt und gebaut. Dabei geht es sowohl um den Bau eines Kiosk als steter Ort als auch um die Überlegungen der Nutzung dieses Ortes in der Schulgemeinschaft. Einen Prototyp wird es von Marcus Bader (Raumlabor Berlin) nach den Herbstferien geben, der die Kinder zur weiteren Arbeit anregen wird. Sie können dann eigene Ideen mit Unterstützung der Künstlerin Sarah Steiner in Workshops umsetzen. 

Die Nutzung des mobilen Kiosk darf individuell sein. Jede Klasse hat dazu den Auftrag sich eine eigene Idee zu überlegen und diese im Schuljahr 2020/21 umzusetzen. Es wird  ein monatlich wechselndes Angebot am mobilen Kiosk geben. Dabei sind der Nutzung keine Grenzen gesetzt: Verkauf von selbst hergestellten Speisen zum Frühstück, Adventsbasteleien, Gegenstände, Darbietungen usw.