Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Evangelische Schule Charlottenburg gewinnt beim Schulprojekt „Stromkastenstyling“

Unter dem Motto „Grau war gestern“ veranstaltet das Stromnetz Berlin seit 2009 das Schulprojekt Stromkastenstyling. Dabei können Schulklassen an Stromkästen in ihrem Kiez ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die Aktion richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse. In einer einwöchigen Projektwoche gestaltet jede Klasse Stromkästen in ihrem Kiez.

Die Klasse 6b der Evangelischen Schule Charlottenburg gewann beim Wettbewerb den dritten Platz und einen Preis in Höhe von 500 Euro. Im Klassenrat wurde abgestimmt, einen Teil des Geldes für Pizza, Eis und ein Überraschungsprojekt zu nutzen. Der andere Teil wird an eine soziale Initiative gespendet.


Das Projekt begann nach den Sommerferien mit einer Einführung für die 21 Schüler*innen. Danach wurden Schablonen hergestellt und los ging es raus in den Kiez, um die Stromkästen unter Anleitung zu besprühen. Die Aktion war so inklusiv angelegt, dass die Unterstützung der Lehrerinnen kaum benötigt wurde. „Wir waren wirklich beeindruckt“, so die stellvertretene Klassenlehrerin Frau Duckwitz. 


Die Preisverleihung am 17.3.2021 konnte wegen der Pandemie nur digital via Teams stattfinden und wurde live auf YouTube übertragen. Drei Schüler*innen waren bei der Videokonferenz dabei, alle anderen nahmen über den Livestream teil. Eine besondere Überraschung erhielt die Klasse kurz vorher, als ein Paket mit Chips und Popcorn geliefert wurde. „Alles, was sonst bei uns verboten ist“, verrät Frau Albroscheit: „Es war eine außergewöhnliche und leckere Abschlussveranstaltung.“ 


Projektpartner sind der meredo e. V. und der Helliwood media & education im fjs e. V.