Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Festliche Feier in Potsdam zum 15-jährigen Jubiläum

Die Evangelische Schulstiftung in der EKBO trägt 11 Schulen in Brandenburg und 21 Schulen in Berlin. Rund 10.000 Schülerinnen und Schüler besuchen ihre Bildungseinrichtungen. Am 22. August 2019 feierte sie ihr Gründungsjahr in der Nikolaikirche zu Potsdam und im Museum Barberini.

Mit einem Gottesdienst und anschließenden Empfang feierte der größte freie Träger öffentlicher Schulen in Berlin und Brandenburg sein 15-jähriges Bestehen. Unter den rund 500 Gästen waren der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Eberhardt Diepgen, die Bildungsministerin von Brandenburg, Britta Ernst, die Staatssekretärin für Bildung in Berlin, Beate Stoffers und der künftige Bischof der Landeskirche Christian Stäblein. Bischof Dröge hielt die Predigt in der St. Nikolai Kirche in Potsdam.

Propst Dr. Christian Stäblein betonte in seinem Grußwort, was die Stiftungsfamilie ausmacht: „Evangelische Schulstiftung, das ist: im Geist der Freiheit ausprobieren, Bildung als stets neues Entdecken fundamentaler Werte: Würde, Respekt, Mut, Grund nicht nur in sich selbst und im eigenen Machen – und so: immer wieder Freiheit. So ergänzt die Evangelische Schulstiftung in der EKBO das Feld der Schulen in ihrer Vielfalt, komplementär, bereichernd, der Gesellschaft dienend. Dafür bin ich dankbar und auch ein bisschen stolz.“

Die Bildungsministerin des Landes Brandenburg, Britta Ernst sagte: „Ich gratuliere der Evangelischen Stiftung und ihren Schulen, allen Lehrerinnen und Lehrern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Schülerinnen und Schülern herzlich zum 15-jährigen Jubiläum. Als fester Bestandteil unserer Bildungslandschaft eröffnen evangelische Schulen Kindern und Jugendlichen Räume einer umfassenden Bildung: Freiheit,Gerechtigkeit, Chancengleichheit, Miteinander, Nächstenliebe - das sind wesentliche Orientierungen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie der brandenburgischen Schulpolitik auch in Zukunft ein guter Partner bleiben und mit Ihren Ideen, Ihrem pädagogischen Engagement die Vielfalt unserer Schullandschaft bereichern.“

Die Staatssekretärin für Bildung, Beate Stoffers lobte die Leistung des Trägers: „Erfolgreiche Bildung hat noch eine weitere wichtige Dimension. Das ist die Bildung der Persönlichkeit. Schule muss heute nach meinem Verständnis auch bereit sein, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Ihnen Urteilskraft mitzugeben. Toleranz. Mitmenschlichkeit und Gemeinsinn. Die Evangelische Schulstiftung steht für solche Werte und gleichzeitig auch für ihre Übersetzung in die Praxis. Die Stiftung macht Werte an ihren Schulen lebendig, in Willkommensklassen für Geflüchtete, in „Schulen ohne Rassismus“ und in erfolgreichen Projekten wie dem LernRAUMLabor.“