Evangelische Schulstiftung in der EKBO

Seiteneinstieg

Stiftungsinterne Seiteneinstiegs-Qualifizierung

Die Evangelische Schulstiftung in der EKBO schätzt die Fähigkeiten und Erfahrungen, die Seiteneinsteiger*innen in unsere Bildungsarbeit einbringen. Darum hat der größte freie Träger öffentlicher in der Region Berlin-Brandenburg ein eigenes Qualifizierungsprogramm für Seiteneinsteiger*innen entwickelt. Es soll künftige Lehrer*innen für ihre Aufgaben an unseren 33 Evangelischen Schulen qualifizieren.

Zielgruppe

Seiteneinsteiger*innen sollten über ein Studium verfügen. Idealerweise haben sie bereits ihr pädagogisches Interesse in Lehraufträgen oder Projektarbeit mit Schulen erprobt oder auch über ein pädagogisches Teilstudium erworben.

Das Qualifizierungsprogramm richtet sich an alle bei der Stiftung angestellten Seiteneinsteiger*innen und ist für diese verbindlich.

Inhalte

Seiteneinsteiger*innen erhalten eine systematische Qualifizierung, um Unterricht zu gestalten, der fachlich fundiert, schüler*innenorientiert und erzieherisch wirksam ist. Zusätzlich lädt die Qualifizierung künftige Lehrer*innen ein, evangelisches Schulprofil kennen zu lernen und mit zu entwickeln.

Die Qualifizierung findet parallel zur Tätigkeit an der Einsatzschule statt.

Die Trainingseinheiten stärken die Persönlichkeit der Seiteneinsteiger*innen und ihre Selbst­ und Fremdreflexion als Lehrende. Außerdem vermittelt die Qualifizierung die Abläufe des Schulbetriebes sowie die gesetzlichen Vorgaben und Anforderungen.

Die Qualifizierung besteht aus verschiedenen Seminaren, Hospitationen im Unterricht und der gemeinsamen Besprechung von herausfordernden Situationen mit den Trainer*innen.

Die Seminare folgen den Vorgaben der »Standards für die Lehrerbildung« der Kultusministerkonferenz (KMK). Ziel der Qualifizierung ist zunächst die unbefristete Unterrichtsgenehmigung für Seiteneinsteiger*innen innerhalb der EKBO. In Brandenburg führt die Ausbildung hin zum zweiten Staatsexamen.