Wriezen: 24 Mädchen und Jungen feierlich in die Schulgemeinde aufgenommen

Am Sonntag, dem 3. September 2017, gab es in der Wriezener Laurentius-Kirche keinen freien Platz mehr. Anlass war die feierliche Aufnahme der neuen Grundschülerinnen und Grundschüler in die Schulgemeinde der Evangelischen Johanniter-Schulen im Rahmen eines Festgottesdienstes. Dies ist noch vor Beginn des planmäßigen Unterrichts ein erster Höhepunkt im Schulleben.

In seiner Predigt lud Schulpfarrer Daniel Dubek die Jungen und Mädchen ein, sich auf eine Schiffsreise zu begeben; um gemeinsam an Bord des Schiffes „Schule“ zu lernen. Vor dem Altar hatten die Lehrerinnen und Hortnerinnen der Grundschule dazu passend ein Segelboot aufgebaut, an dessen Takelage bereits die Namen der neuen Erstklässler zu lesen waren.

Schulleiterin Annette Hollitzer rief die Jungen und Mädchen in Gruppen auf das Schiff, wo sie mit der Segnung durch Pfarrer Daniel Dubek feierlich in die Schulgemeinde aufgenommen wurden. Die Schultüten überreichten ihnen dann Ritter des Johanniterordens. Unter diese hatte sich ein alter Vertrauter gemischt, der vor und nach dem Gottesdienst zahllose Hände schütteln musste: Der seit August eine Berliner Schule leitende frühere Schulleiter Michael Tiedje ließ es sich nicht nehmen, in seiner Funktion als Ritter des Johanniterordens am Festgottesdienst der Evangelischen Johanniter-Grundschule teilzunehmen.

Am 10. September 2017 wird es mit der feierlichen Aufnahme der neuen Siebtklässler einen Festakt anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen geben.

Mathias Lillge