Evangelische Schulstiftungen in der EKM und in der EKBO tauschen sich aus

Als Gastgeber empfing die Evangelische Schulstiftung in der EKBO am Mittwoch, den 15. Februar 2017, in ihrer Geschäftsstelle in Berlin die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland (EKM). Das letzte Austauschtreffen der beiden Schulträger fand 2015 in Erfurt statt.

In diesem Jahr lud der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung Frank Olie die Vertreter aus Erfurt in die Hauptstadt ein. Teil nahmen jeweils zwei Vorstände und fünf Abteilungsleiter vom Finanzwesen bis zur Schulentwicklung.

Der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO, Frank Olie betont: „Ich freue mich, dass wir mit der Schulstiftung in Mitteldeutschland seit Jahren einen kompetenten Gesprächspartner haben, der ähnlich viele Schulen und Horte trägt wie wir. Möge das Reflektieren des eigenen Standpunkts und das gemeinsame Denken beiden Trägern und ihren Schulen auch weiterhin nutzen.“

Nach einem gemeinsamen Austausch im Plenum zu Fragen wie „Mit welchem Bild würde ich die Beziehung meiner Stiftung zur Landeskirche beschreiben?“ oder „Wie bewerte ich die interne Kommunikation meiner Stiftung?“, gingen die 14 Teilnehmer mit ihrem jeweiligen Gesprächspartner in den Fachaustausch. Im Anschluss trafen sie im Plenum Verabredungen wie etwa über die gemeinsame Entwicklung eines Qualitätsrahmens für Ihre Schulen oder über den Austausch für gemeinsame Strategien zur Pädagogen-Gewinnung.

Das Treffen findet alle zwei Jahre statt und dient dem gegenseitigen Austausch, dem voneinander Lernen und der Vernetzung der sich in ihrer Struktur und Größe ähnelnden Stiftungen.

Die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland trägt 25 Bildungseinrichtungen in Thüringen und Sachsen-Anhalt an 15 Standorten. An den 21 Evangelischen Schulen und vier Kindertagesstätten lernen und leben 5000 Kinder und Jugendliche. Die Stiftung zählt 590 Mitarbeitende.

Die Evangelische Schulstiftung in der EKBO ist der größte freie Bildungsträger in der Region Berlin und Brandenburg. Rund 10.000 Schüler*innen besuchen die 36 Evangelischen Schulen und 16 Horte. Der Träger beschäftigt rund 1.200 Mitarbeitende.