Domgymnasium besucht chinesische Partnerschule in Shanghai

Das Evangelische Gymnasium am Dom zu Brandenburg besuchte im Oktober seine chinesische Partnerschule in Shanghai. An der Zhongguang Highschool in Jiading erlebten
18 Schüler aus den Jahrgangsstufen 9 und 11 sowie vier Lehrkräfte zwei Wochen lang den chinesischen Schulalltag.

Der Schulleiter des Evangelischen Gymnasiums am Dom zu Brandenburg, Dr. Winfried Overbeck meint: „Meine Schüler waren besonders beeindruckt von dem enormen Arbeitspensum, das die chinesischen Gleichaltrigen jeden Tag bewältigen. Hausaufgaben erledigen die Jugendlichen dort bis spät in die Nacht. Das ist mit einem deutschen Schulalltag nicht zu vergleichen.“

Während des Besuchs fand in China der XIX. Parteikongress der KP statt. Vor diesem Hintergrund sprachen Schüler und Lehrer mit Ihren Gastgebern über die Rolle Chinas und die zukünftigen Herausforderungen.

Dr. Overbeck erklärt: „Dass China die kommende Weltmacht ist, ist in diesem enorm dynamischen Land auf Schritt und Tritt zu spüren. Darum ist es von großer Bedeutung, unsere Schülerinnen und Schüler auf diese Entwicklung vorzubereiten und den Kontakt mit der chinesischen Kultur anzubahnen.“ Dazu gehört für den Schulleiter auch die Sprache. Ab dem kommenden Jahr möchte er ein chinesisches Sprachangebot am Evangelischen Gymnasium am Dom zu Brandenburg anbieten. Den ersten Schritt dazu machte er selbst – beim Abschied hielt Dr. Overbeck die Dankesrede auf Chinesisch.