Superintendentin aus Indien besucht Evangelische Schule Köpenick

Die indische Superintendentin und drei Begleiter besuchten am 16. November die Evangelische Schule Köpenick. Die Gäste des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree stammen aus dem Partnerkirchenkreis Chaibassa nahe Kalkutta.

Anlass für ihren Berlinbesuch war die Einladung des Kirchenkreises anlässlich des Reformationsjubiläums. Da die indischen Partner auf ihrem Kirchencampus drei evangelische Schulen betreiben, wünschten sie sich den Einblick in die Arbeit einer deutschen evangelischen Schule.

Der Schulleiter Michael Tiedje begrüßte die Gäste und begleitete sie in den Unterricht zweier siebter Klassen. Bei der Auswertung diskutierten die Teilnehmer die Unterschiede zwischen dem indischen und dem deutschen Schulwesen. Pfarrerin Anke Schwedusch-Bishara aus der Kirchengemeinde Müggelheim, die die Gäste des Kirchenkreises begleitete, lud Vertreter des Evangelischen Gymnasiums aus Köpenick ein, im kommenden Jahr an dem Gegenbesuch in Indien teilzunehmen.