Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Gymnasium zum Grauen Kloster feiert 70-jähriges Bestehen

Mit einem Festgottesdienst feierte das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster am Donnerstag, 26. September 2019, sein 70-jähriges Jubiläum in der Glaubenskirche in Alt-Tempelhof, am Gründungsort der Schule.

In seiner Predigt hob Propst Dr. Christian Stäblein hervor, wie wichtig es sei, für den anderen da zu sein und in einer Gemeinschaft füreinander einzustehen. Genau dafür stehe das Gymnasium zum Grauen Kloster. Durch das vielfältige soziale und diakonische Engagement der Schüler*innen und Pädagog*innen zeige das Gymnasium, dass es inzwischen eigentlich „institutionell die Story vom barmherzigen Samariter“ geworden ist, so der Propst: „Die ehrwürdige alte Dame Graues Kloster lebt die Story des für den Anderen da sein, aber darin ist sie trotz ihres Alters recht fit!“

In seinem Grußwort ging der Superintendent des Kirchenkreises Charlottenburg-Wilmersdorf, Carsten Bolz, auf die Tageslosung ein: 70 Jahre lang war das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster eine sichere Zuflucht und auch Zukunft für die Kinder der Eltern, die sich schon früh für die Schule engagiert hatten.

Der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO, Frank Olie, lobte in seinem Grußwort die  engagierte Schulgemeinschaft und dankte den Menschen, die das Gymnasium zu dem machten, was es heute ist: „Das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster ist eine der renommiertesten Bildungseinrichtungen in Berlin. Diese Schulgemeinde lebt die Tradition evangelischer Bildung und erzieht ihre Schülerinnen und Schülern zu aktiven, kritischen und engagierten Mitgliedern unserer Gesellschaft. Darum feiern wir heute auch das Engagement dieser herausragenden Gemeinschaft an Pädagoginnen und Pädagogen sowie einer sich einbringenden Elternschaft in humanistisch-christlicher Tradition!“

Der Gottesdienst wurde unter dem Motto „Hinsehen“ von Schülerinnen und Schülern der Schule gestaltet sowie vom Schulorchester und –chor musikalisch begleitet. Durch den Gottesdienst führte Schulpfarrerin Susanne Dannenmann und Martin zur Nedden. In ihren Beiträgen erinnerten die Schüler*innen daran, wie wichtig es ist, seine Mitmenschen zu sehen und füreinander da zu sein.

Rund 750 Schülerinnen und Schüler besuchen heute das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster. Die Schule ist ein grundständiges Gymnasium humanistisch-altsprachlicher Prägung mit evangelischem Profil. Seit 2004 befindet sich das Gymnasium in der Trägerschaft der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO. Bis heute genießt das Gymnasium einen hervorragenden Ruf. Unter ihren Absolventen befinden sich bekannte Namen wie der Reichskanzler Otto von Bismarck oder Turnvater Jahn, aber auch die Schriftstellerin Monika Maron, der ehemalige Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Hans Baumgarten, oder der mehrfach ausgezeichnete Schauspieler Ulrich Matthes – um nur einige zu nennen.    

Gegründet wurde das Gymnasium zunächst als Berlinsches Gymnasium am 13. Juli 1574 in den Räumen des Franziskanerklosters in Berlin-Mitte. Somit jähren sich auch 445 Jahre Berlinsches Gymnasiums.  Nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg blieb nur die Ruine der Klosterkirche als Bau- und Kulturdenkmal stehen. Nach dem Ende des Krieges wurde der Schulbetrieb in der Weinmeisterstraße in Berlin-Mitte wiederaufgenommen und 1949 in der Niederwallstraße fortgeführt. Im selben Jahr eröffnete die Evangelische Kirche das Evangelische Gymnasium im Gemeindehaus der Glaubenskirche in Berlin-Tempelhof. 1954 zog das Gymnasium schließlich nach Wilmersdorf, wo es bis heute seinen Standort hat. Das Evangelische Gymnasium übernahm 1963 die Tradition des Berlinischen Gymnasiums zum Grauen Kloster und führt seitdem den Namen Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster.

2018 feierten bereits fünf Schulen in Trägerschaft der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO ihr 70-jähriges Bestehen, in Charlottenburg, Frohnau, Neukölln, Spandau und Steglitz.