Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Neues Gesicht im Schulreferat der Stiftungsfamilie

Als Referent der Schulaufsicht verstärkt Björn Nölte zum 01. August 2020 das Schulreferat in der Geschäftsstelle der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO. Er ist somit der dritte im Team neben Martina Ramfeldt und Christine Teske.

Der gebürtige Berliner arbeitete zuvor als Oberstufenkoordinator an der Voltaireschule in Potsdam für die Fächer Deutsch, Geschichte, Politik sowie am Studienseminar Potsdam als Hauptseminarleiter. In dieser Zeit war er auch im Auftrag des Brandenburger Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) als Fortbildner an Brandenburger Schulen unterwegs. 
Er bringt sowohl mehrjährige Erfahrungen in der Schulentwicklung als auch im Fortbildungsbereich mit.
 
Der 48-jährige ist offen für neue Herausforderungen: „Ich begreife meine Aufgabe in der Schulstiftung so, dass ich dabei helfen kann, Potenziale zu entfalten und Herausforderungen anzunehmen, um gemeinsame Ziele zu erreichen.“ 
 
Ferner ist Björn Nölte zeitgemäßes Lernen wichtig: „Im Zentrum meiner Motivation steht die Ermöglichung von zeitgemäßem Lernen an unseren Schulen durch Offenheit, Vielfalt, Innovationsbereitschaft und eine dynamische Schulentwicklung. Den Schulen und Schulleitungen möchte ich ein verlässlicher Partner sein, der auf der Basis eines klaren Wertebezugs lösungsorientiert arbeitet und auf Augenhöhe mit den Beteiligten kommuniziert.“